Im folgenden finden Sie die Haus & Grund Meinung zu "dies und das" aus den Bundes- und Länderparlamenten sowie aus den Bremer und Bremerhavener "Amtsstuben".

Aktueller Klartext - Ergebnis der Studie über die Kosten für die Müllabfuhr

Teure Müllentsorgung in Bremen und Bremerhaven

Die Kosten für die Müllabfuhr müssen nicht hoch sein, sind es aber in Bremen und Bremerhaven. Dieses Ergebnis wird durch eine Studie, die der Eigentümerverband Haus & Grund Deutschland im Juni vorgestellt hat, unterstrichen.

In der Studie, die das Institut der deutschen Wirtschaft Köln im Auftrag von Haus & Grund Deutschland erstellt hat, werden die Kosten der Müllabfuhr für eine vierköpfige Familie, unter Berücksichtigung des Abholrhythmus und des Serviceumfangs, miteinander verglichen.

In Flensburg zahlt eine Familie für einen 14-tägigen Vollservice Euro 130,20. Die gleiche Familie muss in Bremen und Bremerhaven deutlich tiefer in die Tasche greifen. In Bremerhaven fallen für den vergleichbaren Service Euro 475,05, in Bremen Euro 345,36 an. Die Gründe für diese Differenzen zwischen den einzelnen Kommunen müssen offengelegt werden. Haus & Grund fordert alle politisch Verantwortlichen auf zu analysieren, warum die Kostenbelastungen in Bremen und Bremerhaven weiterhin um mehrere Hundert Euro von denen anderer Städte abweichen.

Die Kosten des Wohnens steigen in Bremen seit Jahren. Die Nebenkosten sind dabei zu einem immer größeren Preistreiber geworden. Die Bürger stehen dem ohnmächtig gegenüber, da die Kostenstrukturen schwer durchschaubar sind und die betroffenen Familien häufig nicht einmal durch eine Änderung ihres persönlichen Verhaltens die Gebührenhöhe reduzieren können. Die Bürger unseres Bundeslandes brauchen Transparenz. Wir wollen, dass die Städte Bremen und Bremerhaven ihre Dienstleistungen günstiger, flexibler und transparenter anbieten. Damit könnten sie einen erheblichen Beitrag zur Verringerung der Wohnkosten leisten.

Bremen mit Platz 73 und Bremerhaven mit Platz 83 von 100 verglichenen Städten liegen in dem Müllgebührenranking weiterhin ganz hinten. Im Vergleich zum letztmaligen Ranking aus 2016 sind beide Städte noch weiter zurückgefallen. Damals stand Bremen noch auf Platz 72 und Bremerhaven auf Patz 77.

Beachten Sie auch unseren Artikel zu diesem Thema auf Seite 18 dieser Ausgabe.

Dr.-Ing. Olaf Voßhans,
Vorsitzender Haus & Grund Bremerhaven e.V.

Weitere Klartexte aus dem Jahr 2018 und 2019

Kappungsgrenzenverordnung die Zweite - Juni 2019

Bürgerschaftswahlen am 26. Mai 2019 in Bremen - Mai 2019

Was ist neu bei Haus & Grund Bremen? - April 2019

Die Bürgerschaftswahl steht vor der Tür - März 2019

Gastkommentar von Dr. Kai H. Warnecke - Februar 2019

Was hat uns das Jahr 2018 bisher beschert? - Dezember 2018

Ergebnisbericht vorgelegt - November 2018

Kein Mietspiegel für Bremen? - Oktober 2018

Entlastung der Immobilienkäufer - September 2018

Grundsteuerbelastung - Juli/August 2018

Vermietung von Ferienwohnungen in Bremen - Juni 2018

Grundsteuer zukunftsfest reformieren - Mai 2018

Nachhaltige Alternativen zu Dieselfahrverboten - April 2018

Alle Jahre wieder! Ein Mietspiegel für Bremen - März 2018

Grunderwerbsteuerbefreiung für junge Familien - Februar 2018