Mietverträge online
Mietverträge für Wohnraum und Gewerberaum direkt online kaufen, ausfüllen und Verträge verwalten.
 
» Details

Mietzahlungen

Mieter sollen Wohngeldansprüche prüfen

Aufgrund der Situation, dass das öffentliche Leben zur Verringerung der Ausbreitung des Coronavirus weitestgehend eingeschränkt ist, kann es bei privaten aber auch bei gewerbetreibenden Mietern zu Engpässen kommen. In diesen Fällen sollten Mieter nicht einfach den Kopf in den Sand stecken. Auf gar keinen Fall sollten Mieter die Mietzahlungen unkommentiert aussetzen. Sie riskieren dadurch die Kündigung des Mietverhältnisses.

Mieter, die im Zuge der Corona-Krise mit Zahlungsschwierigkeiten rechnen, sollten frühzeitig mögliche Wohngeldansprüche prüfen. Der Staat hilft Menschen mit niedrigen Einkommen. Der Antrag sollte sofort gestellt werden, wenn Zahlungsschwierigkeiten bei den Mietzahlungen auftreten, um weiterhin die Miete zahlen zu können und den Verlust der Wohnung abzuwenden.

Ansprechpartnerin in Bremen ist hier die Zentrale Fachstelle Wohnen, die unter der Telefonnummer 0421 361 26 20 zu erreichen ist. Mieter sollten sich in einem solchen Fall auch umgehend mit dem Vermieter in Verbindung zu setzen um eine individuelle Lösung zu suchen. Wichtig ist es in diesen Fällen so schnell wie möglich aktiv zu werden. Dieses Vorgehen ist besonders auch Mietern von Gewerbeeinheiten zu empfehlen, denn für diese gilt grundsätzlich nichts anderes. Selbst wenn der Betrieb des Gewerbes durch die behördliche Maßnahme eingeschränkt ist, muss der Mieter seinen Mietzahlungsverpflichtungen nachkommen.

Grundsätzlich ist auch in Zeiten von Corona die volle Miete pünktlich zu zahlen. Die Immobilie ist durch die Pandemie in ihrer Mangelfreiheit nicht beeinträchtigt, sodass eine Mietminderung oder ein Aussetzen der Miete nicht grundsätzlich in Betracht kommt. Für uns alle ist dies eine neue Situation. Vermieter und Mieter müssen in diesen Zeiten zusammenstehen und kooperieren. Aus den Beratungen der letzten Tage und Wochen ist deutlich geworden, dass das Verständnis unserer Mitglieder für die Nöte der Mieter sehr groß ist. Die Krise betrifft uns alle, sowohl Mieter als auch Vermieter. Insofern können wir nur an beide Seiten appellieren, miteinander zu reden und gemeinsame Lösungen zu finden.

Ingmar Vergau,
Geschäftsführer des Haus & Grund Landesverband Bremen e.V.

Dipl.-Jur. Ingmar Vergau MBA

"Mieter, die im Zuge der Corona-Krise mit Zahlungsschwierigkeiten rechnen, sollten frühzeitig mögliche Wohngeldansprüche prüfen."

Ingmar Vergau

Aktuelle Themen im Überblick

Aufruf der Wohnungslosenhilfe
Haus & Grund Bremen unterstützt - Wohnraum für Wohnungslose in der Coronakrise
Neue Regeln für Vermieter und Mieter
Neue gesetzliche Vorgaben im Wohn- und Gewerberaummietrecht