Jetzt online Mitglied werden
Werden Sie jetzt Mitglied bei Haus & Grund und profitieren von vielen Vorteilen!

» Haus & Grund Bremen e.V.
» Haus & Grund Bremen-Nord e.V.
» Haus & Grund Bremerhaven e.V.

Hund und Katze gut versichern

Wenn Bello und Miezi Schäden verursachen

Haustiere sind in vielen Familien die besten Freunde. Laut Onlineportal Statista lebten im Jahr 2020 beispielsweise 34,9 Millionen Haustiere, davon knapp 11 Millionen Hunde und 16 Millionen Katzen, in Deutschland. Doch was, wenn der beste Freund einen Schaden verursacht?

Katzen sind die beliebtesten Haustiere. In mittlerweile zum Home-Office-Alltag gehörenden Videokonferenzen kommt es immer wieder vor, dass eine Katze wie selbstverständlich durchs Bild läuft. Doch auch sie können Schäden verursachen. Ein Glas Wasser kippt auf die Tastatur des Firmenlaptops oder sie gelangen durch eine offene Tür des Nachbarn in dessen Haus und zerkratzen beispielsweise Möbel. Wer kommt für den Schaden auf? Anders als Hunde sind Katzen nicht meldepflichtig. Sie sind in der Privathaftpflichtversicherung automatisch eingeschlossen.

Katzen und Krallen

Katzen sind bekannt für ihre angebliche Unberechenbarkeit. Eben noch haben sie eine Streicheleinheit genossen und plötzlich beenden sie das Szenario mit einem Pfotenhieb. Nicht immer bleibt das ohne Folgen: Wird eine dritte Person von einer Katze geschädigt, kann sie Schadenersatz vom Eigentümer verlangen. Dabei ist es übrigens unerheblich, ob es sich um einen Gast im Haus oder eine fremde Person handelt. Die gute Nachricht für alle Katzenbesitzer mit einer Privathaftpflichtversicherung: Diese ersetzt berechtigte Schadenersatzansprüche, auch die an der Home-Office-Ausstattung des Arbeitgebers.

Katzen im Straßenverkehr

Auch ohne Aberglauben ist es wohl unbestritten, dass eine Katze im Straßenverkehr zu einem Risiko werden kann. Bleibt das Tier selbst beim Straße überqueren womöglich sogar unverletzt, kann es bei Autofahrern zu Bremsaktionen und Auffahrunfällen führen. Die Kosten können in so einem Fall immens sein. Doch was hat die liebe Miezekatze mit Kraftfahrzeugen zu tun, müsste hier nicht die Kfz-Haftpflichtversicherung leisten? Das wird in der Praxis wohl oft auch so sein. Doch wenn der eigentliche Unfallverursacher auffliegt und ein Regressanspruch folgt, dann ist auch hier die Privathaftpflichtversicherung der Katzenbesitzer zur Stelle. Die Höhe der Kosten spielt fast keine Rolle: Entschädigt wird in der Privathaftpflichtversicherung im Rahmen der Versicherungssumme und zum Zeitwert.

Sinnvolle Ergänzung: Hundehalterhaftpflicht

Wer einen Hund als Haustier hat, sollte eine Hundehalterhaftpflicht abschließen. In manchen Bundesländern besteht sogar eine Versicherungspflicht, insbesondere für bestimmte Rassen. Viele Privathaftpflichtversicherer bieten die Hundehalterhaftpflicht als zusätzliches Modul mit an. Der Vorteil für die Versicherungsnehmer: So kann meist Geld gespart werden, da zusätzliche Bausteine zu besonders günstigen Konditionen abgeschlossen werden können. Dies ist beispielsweise auch bei der GEV Grundeigentümer-Versicherung der Fall.

GEV Grundeigentümer-Versicherung

Sie haben Fragen zu Ihrem Versicherungsschutz?

Das Team der GEV berät Sie zu Ihrem Versicherungsschutz telefonisch unter 040 3766 3367 oder auf der Website www.gev-versicherung.de.